Die Mutterhauskapelle

Die Mutterhauskapelle  ist der geistliche  Mittelpunkt der Gemeinschaft. Hier kommen die im Mutterhaus anwesenden Schwestern zusammen zur täglichen Eucharistiefeier und zu den gemeinsamen Gebeten.

 

06.40 UhrLaudes (Morgengebet)
07.00 Uhr (So. 09.30 Uhr)Eucharistiefeier
12.15 UhrSext (Mittagsgebet)
17.00-18.00 UhrEucharistische Anbetung
18.40 UhrVesper (Abendgebet)

Wir freuen uns, wenn Gäste die heilige Eucharistie mit uns feiern.

Die kunstvollen Fresken der Mutterhauskapelle, aus dem Leben des heiligen Franz von Assisi,
stammen von Nikolaus Brücher, (1874-1957) einem namhaften Luxemburger Künstler.


Zum Anlass des 325-jährigen Jubiläums unserer Kongregation im Jahr 1997, wurden die Fresken von Jos. Heisbourg aus Filsdorf kunstgerecht restauriert.  

 
 

Die Fenster - hergestellt 1916 von Otto Linnemann, einem Künstler aus Trier - zeigen wichtige Ereignisse aus dem Leben der heiligen Elisabeth von Thüringen.

 
 

Die 1928 von der Firma Nickels - Bomb hergestellten und von Jos. Heisburg restaurierten Kreuzwegstationen laden zur Meditation ein.